Mexicaanse miljardair onthult dat 10% van zijn rijkdom Bitcoin is

  • Mexicaanse miljardair onthult dat 10% van zijn vermogen bestaat uit Bitcoin.
  • Salinas Pliego is de voorzitter en de bedenker van een groot aantal bedrijven die communicatie-, financiële en retaildiensten aanbieden.
  • De heer Salinas, die Group Salinas heeft opgericht, maakte vandaag in een tweet bekend hoezeer hij in de cryptografie geloofde.

Mexicaanse miljardair onthult dat 10% van zijn liquide middelen Bitcoin zijn

Salinas Pliego is de voorzitter en bedenker van een groot aantal bedrijven die communicatie-, financiële en retaildiensten aanbieden.

De heer Salinas, die Group Salinas heeft opgericht, maakte vandaag in een tweet bekend hoezeer hij in de cryptografie geloofde. Op Twitter legde de rijke Mexicaan uit hoe vaak hem wordt gevraagd of hij investeert in cryptocurrency.

De heer Salinas legde online uit hoe hij activa had gebonden in de cryptokralen. Om verder voor Bitcoin te pleiten, moedigde de miljardair zijn volgelingen aan om El Patron Bitcoin te lezen.

Hij verklaarde dat Bitcoin de macht had om mensen te beschermen tegen hun politici. De heer Salinas benadrukte dat Bitcoin de oplossing is voor de regering die het privé-eigendom van mensen als het hunne opeist.

Het is geen schokkend nieuws dat de heer Salinas over Bitcoin tweet, want daarvoor protesteerde hij tegen de fiatvaluta van de regering.

Bitcoin werd gecreëerd als een alternatief voor de papieren overheidsmunt

De rijke Mexicaan is van mening dat het overheidsgeld geen waarde heeft, en het is beter om uw rijkdom op een aantal andere manieren te behouden. De Latijns-Amerikanen hebben gekozen voor crypto omdat de hyperinflatie hun eigen munt heeft aangetast.

De inflatie in Latijns-Amerika is vergelijkbaar met die in Duitsland in het midden van de jaren twintig van de vorige eeuw. Investeerders die willen voorkomen dat hun politici hun financiën onteigenen, maar ook dat de hyperinflatie zich tegen de banken keert.

De meeste moderne Latijns-Amerikaanse investeerders proberen activa zoals goud en Bitcoin op te eisen. De heer Salinas heeft de rest van zijn portefeuille in dure metalen gestopt.

Met de dag lijkt Bitcoin in Latijns-Amerika steeds populairder te worden.

Volatilität bei Bitcoin erwartet, wenn $328 Millionen in BTC-Derivaten am Freitag auslaufen

 

Die Bitcoin-Futures- und Optionsmärkte ( BTC ) der CME werden diesen Freitag fällig, und die Händler beobachten, wie die Spotpreise auf dieses Ereignis reagieren werden. Die Kontrakte laufen alle zwei Monate aus, und laut Marktanalysten beeinflussen sie den Preis der Bitcoin Era an den Kassamärkten negativ. Tatsächlich haben jüngste Daten von Cointelegraph und Arcane Research ergeben, dass es einen Rückgang von 2,3% gibt, bevor die CME ausläuft.

Obwohl einige Investoren behaupten, dass Manipulationen hinter den Preisrückgängen vor dem Auslaufen von CME-Kontrakten stecken könnten, betrug das durchschnittliche tägliche Volumen der Futures rund 380 Millionen Dollar.

So setzt Bitcoin Future den Rückgang fort

Am wichtigsten ist, dass das Instrument in bar bezahlt wird, was bedeutet, dass keine Bitcoin den Besitzer wechselt; dies wirft die Frage auf, ob die Anleger über die Bitcoin-Preisaktion am 29. Mai besorgt sein sollten, wenn ja, welche Indikatoren können verwendet werden, um mögliche Preisbewegungen vorherzusagen?

Es ist an der Zeit, dass Ethereum aufsteigt und glänzt, jetzt, da der Terminhandel in den Vereinigten Staaten möglich ist.

Investoren müssen über das Volumen hinausblicken

Open Interest ist eigentlich das beste Maß, um die tatsächlichen Positionen professioneller Anleger zu verstehen, da es die Gesamtzahl der von den Marktteilnehmern gehaltenen Kontrakte misst.

Ein Investor hätte Futures im Wert von 50 Millionen Dollar kaufen und die gesamte Position ein paar Tage später wieder verkaufen können, diese 100 Millionen Dollar an gehandeltem Volumen stellen derzeit kein Risiko für den Markt dar, so dass man sie abtun sollte.

Laut der obigen Grafik ist das offene Interesse an den Bitcoin-Futures von CME von nur 130 Millionen Dollar Ende März auf 386 Millionen Dollar in diesem Monat gestiegen, das ist viel bedeutender als das 50%ige Wachstum von Bitmex und OKEx.

Darüber hinaus ist anzumerken, dass es keine Möglichkeit gibt, festzustellen, ob die Zahlen von einem unregulierten Standort aufgebläht sind, insbesondere wenn nur wenige oder keine KYCs beteiligt sind.

Ich habe genau beobachtet, was auf den Optionsmärkten geschieht.
Die Optionsmärkte sind eine völlig andere Art von Derivatkontrakt, es gibt eine Reihe von Strategien, die Händler anwenden, aber in der grundlegendsten kann der Käufer einer Kaufoption Bitcoin zu einem festen Preis an einem vorher festgelegten Datum erwerben.

Bitcoin- und Ethereum-Futures-Kontrakte stellen neue Rekorde auf, und die meisten Investoren gehen an der ETH auf ‚Longs‘.
Wie Cointelegraph kürzlich berichtete, verzeichnete der wachsende Appetit institutioneller Anleger auf die Bitcoin-Optionen von CME einen 1000%igen Anstieg des offenen Interesses.

Das gesamte offene Interesse an den Optionen, die am 29. Mai verfallen, liegt derzeit bei 32.000 BTCs, obwohl nur 19.000 BTCs zu einem Preis von etwa 7.500-10.500 Dollar oder knapp über 170 Millionen Dollar gehandelt werden.

Interessanterweise besteht bei CME das Open Interest für diesen Freitag fast ausschließlich aus Call (Bull) Optionen. Dasselbe Muster ist bei LedgerX zu erkennen, einem weiteren regulierten Ort für institutionelle Händler.

Hinter den Preisprognosen für 1 Million Dollar Bitcoin verbirgt sich eine brutale Wendung

Wenn Sie einem frühen Bitcoin-Anwender vor zehn Jahren gesagt hätten, dass die Kryptowährung eines Tages 1 Million Dollar erreichen würde, hätten sie gelacht. Vor zehn Jahren wurde eine einzelne Münze für weniger als 1,00 $ gehandelt; zeitweise wurde sie für einen Preis weit unter einem Cent gehandelt.

Aber die Zeiten haben sich geändert. Jetzt wird nicht mehr gelacht, sondern denjenigen applaudiert, die vorhersagen, dass die führende Kryptowährung siebenstellig werden wird. Es ist auf dem Bitcoin-Markt zu einer allgemeinen Meinung geworden, dass der Vermögenswert schließlich in die Höhe schnellen und alle anderen Vermögenswerte in seinem Kielwasser zurücklassen wird.

Es gibt Beweise für diese Prognosen, aber ein Kommentator erinnerte Bitcoin-Investoren kürzlich daran, dass die siebenstellige Krypto-Währung ernsthafte gesellschaftliche Konsequenzen haben wird.

Der weltweite Erfolg von Bitcoin

Bitcoin mit 1 Million Dollar wird nicht einfach sein

Da die globalen makroökonomischen Aussichten in den letzten Wochen immer düsterer geworden sind und der IWF sogar behauptet, dass die anhaltende Rezession die schlimmste seit der Großen Depression sei, haben die Rufe nach einem sprunghaften Anstieg von Bitcoin zugenommen.

So widersprüchlich es auch klingen mag, es herrscht die Meinung, dass mit der Verschärfung der anhaltenden Wirtschaftskrise immer mehr Mängel im Währungssystem, das die Grundlage der modernen Gesellschaft bildet, aufgedeckt werden, was den Stierfall von Bitcoin beweist.

Prominente Investoren, wie einer der ersten Facebook-Führungskräfte, Chamath Palihapitiya, sagen, dass die Krise ein solcher Segen für die Krypto-Währung sein wird, dass sie in den kommenden Jahren zu einem Preis von Millionen gehandelt werden könnte.

Das ist zwar potenziell wahr, aber nach Ansicht eines Händlers ein gefährliches Gefühl.

Ceteris Paribus, ein Industrie-Investor, bemerkte kürzlich, dass er nicht einmal weiß, ob er eine 1-Millionen-Dollar-Bitmünze in den kommenden Jahren haben will.

Der Händler erklärte, dass es aus seiner Sicht einen „katastrophalen Zusammenbruch des gegenwärtigen Währungssystems“ erfordern würde, damit es zum Transpire kommt, wohingegen Fiat-Währungen innerhalb kurzer Zeit ihren gesamten Wert verlieren werden, was zu einem massenhaften gesellschaftlichen Diskurs führen würde.

Ceteris Paribus erklärte, dass für Bitcoin, um die Kaufkraft von 1 Million Dollar – über 13.000% höher als der aktuelle Marktpreis – wirklich zu erreichen, ein unangenehmer Übergang stattfinden wird, „wenn er so schnell kommt“.

Sogar noch, es ist eine Volksmeinung

Trotz der Probleme, die zu einem Bitcoin-Preis von 1 Million Dollar führen könnten, hat dies nicht verhindert, dass das Thema von seriösen Analysten ernsthaft vorangetrieben wird. Einfach ausgedrückt, es gibt legitime Beweise dafür, dass ein schockierender Wechsel zu einem neuen monetären Standard stattfinden wird.

Ray Dalio, Co-Chef des weltgrößten Hedge-Fonds Bridgewater Associates, drückte es kürzlich in einem Interview am besten aus: Nach dieser Krise wird es eine „neue Weltordnung“ geben.

Raoul Pal, ein ehemaliger leitender Angestellter von Goldman Sachs und derzeitiger CEO von Real Vision, erklärte, dass die anhaltende Krise aus seiner Sicht zeigt, dass die Gefahr eines „Versagens unseres Geldsystems“ oder zumindest eines Zusammenbruchs der „gegenwärtigen Finanzarchitektur“ besteht.

Bitcoin, schrieb Pal in einer kürzlich erschienenen Forschungsnotiz, sei die Lösung aufgrund seiner Position als wahrscheinliche „Zukunft unseres gesamten Tauschmittelsystems sowie des Geldes selbst und der Plattform, auf der es operiert“.

So wie Pal es ausdrückte, ist das Risiko eines Zusammenbruchs traditioneller Finanzsysteme unvermeidlich, daher seine Behauptung, dass Bitcoin sich so weit und so schnell erholen wird, auch wenn dies auf Kosten des gesellschaftlichen Diskurses geht.